+49 9177 259 3262 Hauptstraße 10, D-91180 Heideck, GermanyTriathlon und Ausdauer Coaching & Diagnostik

Wolfgang Schmatz – Vizeweltmeister beim Ironman Hawaii!

Okt
16
2014
Wolfgang Schmatz – Vizeweltmeister beim Ironman Hawaii!

Zum 9ten Mal durfte Wolfi in diesem Jahr zu den Ironman Weltmeisterschaften auf Hawaii reisen und erneut mischte er in seiner Altersklasse ganz vorne mit. Nach hartem Kampf mit sich, den Bedingungen und nicht zu letzt den Mitbewerbern durfte er sich bei seinem 9ten Finish Vizeweltmeister seiner Altersklasse nennen.

Wir gratulieren herzlich dazu!

Hier seine Sicht des Wettkampfgeschehens:

Es war dieses Jahr ein hartes Race! Ich musste schwer kämpfen!

 

Die Vorbereitung lief  etwas anders dieses Jahr! Ich war schon froh an der Startlinie zu stehen.

 

Der Wetterbericht sagte schon Tage zuvor ein etwas schweres Rennen mit Wind „Crosswinds“ voraus.

 

Es war sehr wellig beim Start – echt nicht leicht zu schwimmen, immer raus halten aus den Zweikämpfen und die richtige Linie finden waren die Anfangsschwerpunkte die ich mir stellte. Die Zeit von 1.07 na ja ….ok aber halt wie viele andere etwas langsamer als 2012 und 2013!

 

Dann aufs Rad und versuchen ein gutes Gefühl zu finden. So nach 10 km fühlte ich mich richtig gut und es kam schon etwas mehr Freude auf. Dieses Jahr gab es nicht so viele große Radgruppen da der Wind schon sehr früh einsetzte und sein übriges dazu tat. Nach knapp über 5 Std war ich doch sehr zufrieden und wechselte als 9ter zum Laufen! Ich hatte mich super verpflegt und das war wie ich meine auch der Knackpunkt zum weiteren Rennverlauf!

 

Hier musste ich wirklich, 42 km mal so richtig kämpfen und ans „Eingemachte“ gehen. Ich bin so hart gelaufen dass die süßen Energy -Gels meine Zahnnerven so reizten und ich heute, 3 Tage danach beim Zähneputzen immer noch Schmerzen habe!!! Es war so hart durchzulaufen wegen der inzwischen dazugekommenen Schwüle am Alii Drive und den aufkommenden Winden im Energy Lab! Als ich die Palani Road so 1,5 km vor dem Ziel runter lief kam der 2te Bent Anderson noch mal auf und merkte dass ich Probleme hatte! Ich konnte den Berg nicht mehr schnell genug runter laufen vor lauter Schmerzen in den Oberschenkeln! Er beschleunigte einfach ein paar Meter und das wars! Ach war ich froh 2ter zu sein und es geschafft zu haben das 9te Mal in Hawaii zu finishen!

 

Dank an alle die dabei waren und die Daumen gehalten haben!

 

Danke an dich Coach Susa Du kennst mich wie nicht viele, du kannst mich deuten, du hörst in mein Inneres hinein, du weißt was ich brauche, du hast immer eine Antwort auf fast alles, und bist für mich da!

 

Ich habe schon viele Coaches hier in Hawaii oder in den Trainingslagern seit Jahren getroffen……verfolge ihre Trainingshinweise, …..beurteile sie wie und was…und mache mir meine Gedanken!

 

Ich kann nur eins sagen! Du weißt wie du mich anpacken musst, du reagierst immer schnell auf mein Inneres und weist mir den Weg zum Ziel!

 

Liebe Susa du bist mehr als ein Coach…du bist ein Schatz! Und das ….seit wir uns kennen ….nun schon seit 2007! Es wird nie langweilig mit dir, immer was neues und trotzdem so erfolgreich!

 

Liebe Susa „mahalo for your kokua“!!!

 

Wolfgang Schmatz

Leave a Reply

Copyright © Professional Endurance Team. Matthias Fritsch und Susanne Buckenlei