+49 9177 259 3262 Hauptstraße 10, D-91180 Heideck, GermanyTriathlon und Ausdauer Coaching & Diagnostik

Kunstweglauf Hembach – erster Formtest für die neue Saison

Nov
19
2014
Kunstweglauf Hembach – erster Formtest für die neue Saison

Für Felix Weiß, Stefan Winter und Helmut Schmidt war der Kunstweglauf in Rednitzhembach der erste kleine Formtest in der Vorbereitung auf die Saison 2015.

Stefan und Helmut durften Ihre Laufform über die Distanz von 5,5km testen und bewiesen schon eine ordentliche Form. Nach 21:20min blieben im Ziel die Uhren für Stefan stehen, damit schaffte er es mit dem 10ten Platz in der Männerhauptklasse noch in die Top 10. Helmut folgte mit nur 19s Abstand in 21:39min und belegte Rang 11.

Über 10km versuchte sich Felix Weiß, der als Lokalmatador den Lauf in den letzten Jahren regelmäßig bestritt. Nach langer Saisonpause und nur ein paar Wochen Training war mit dem 3ten Gesamtrang nicht unbedingt zu rechnen, zeigt aber einmal mehr, wieviel Talent in Felix steckt.

Dass es dennoch nicht so einfach war, verrät er hier.

Ein kurzer schmerzloser Bericht ist zwar das genaue Gegenteil von meinem Erlebnis beim Kunstweglauf am Wochenende, aber jammern hilft ja auch nichts.

Dass keine neue Bestzeit purzeln würden, war schon vor dem Start klar. Dafür waren die paar Wochen Training bisher noch viel zu wenig. Außerdem ist ja auch noch Winter! Es war also eher eine Standortbestimmung, die mir Matthias mit meinem Heimrennen eingeplant hat.
Nachdem das Feld wieder mit einigen Topläufern der Region besetzt war, lief ich von Anfang an mein eigenes Ding. Schnell fand ich mich mit einem kleinen, vierköpfigen Grüppchen (ca. Platz 8-12) zusammen. Dass sich die 10 Kilometer für mich ewig anfühlten wurde schon nach der erste Runde klar, als ich frühzeitig der vor uns laufenden Hobbylauf-Gruppe (nur 5km) ins Ziel folgen wollte. Die Rother Fans haben mich dann aber doch noch eine weitere Runde geschickt ;-).

Auf dem letzten Kilometer erinnerten sich meine Beine glücklicher teilweise daran, was sie eigentlich im Stande sind zu leisten und auch schon geleistet haben und führten mich an der Spitze meiner Gruppe auf Platz 3 ins Ziel. Mit 35:13min zwar drei Sekunden langsamer als im vergangenen Jahr, aber was sind schon drei Sekunden… Danke für die vielen Anfeuerungen an der Strecke! Es ist immer wieder schön zuhause zu starten!

Felix Weiß

Wir gratulieren zu den sehr guten Resultaten und freuen uns für Euch!

Leave a Reply

Copyright © Professional Endurance Team. Matthias Fritsch und Susanne Buckenlei