+49 9177 259 3262 Hauptstraße 10, D-91180 Heideck, GermanyTriathlon und Ausdauer Coaching & Diagnostik

Wolfi Schmatz – Es wird Zeit mal was zu sagen!

Apr
27
2016
Wolfi Schmatz – Es wird Zeit mal was zu sagen!

Nach einem Jahr Pause/Auszeit startete ich im Winter 2015 wieder mit meiner Trainerin Susanne Buckenlei (PET Team) in die neue Triathlonsaison 2016. Gute, verletzungsfreie Vorbereitung über den Herbst/ Winter ermöglichten mir einen sehr guten Silvesterlauf in Nürnberg über die 10 km in 37.10 min und einem 24. Gesamtplatz.

 

In den letzten Monaten war ich mehr als Guide für HHT in Fuerteventura im Trainingslager unterwegs (2 Wochen und 2,5 Wochen) als zuhause. Diese Trainingszeit war gesäumt mit vielen langen Grundlageneinheiten in allen drei Disziplinen, mit etwas „schrauben“ an der oberen GA1/2 Schwelle.

 

Was ich sehr an Susanne schätze ist ihr Gefühl dafür, nicht zu früh an der Wettkampfschraube zu drehen. Immer wieder erläuterte Sie mir die Ziele dieses kräfteraubenden Trainings in den unteren/oberen GA 1 (auch mal Ga 2 aber ganz unten!!) Bereichen. Nie, und das kann ich mit absoluter Sicherheit sagen, hat sich ein Trainingsmodus in den Jahren, seit ich mit Susa trainiere, und das immerhin schon seit 2006/2007, widerholt, oder ich könnte sagen, „ach ja kenn ich schon“! Wenn man so lange mit einer Person zusammen trainiert, kommen schon ab und zu Fragen auf, warum jetzt anders, warum jetzt nicht schneller, warum dieses und nicht jenes. Aber es hat sich jedes Mal ausgezeichnet, ihr zu vertrauen, auf ihr Wort zu hören, und wie heißt es auch so schön: „Never change a winning team“! Die einzigen zwei Wochen, die immer gleich bleiben im Trainingsmodus seit Jahren mit Susa sind die 2 Taperwochen vor den wichtigen Wettkämpfen, die sich so bewährt haben.

 

Auch als ich das Training dieses Frühjahr, unter der Führung von Kienle Trainer Lubos Bilek als Guide mitmachen durfte, gab es kein „warum, muss das sein“!! Das ist das was ich an ihr so schätze, …. diese absolute Loyalität. Genauso muss ich Lubos ein Kompliment machen, mich als Guide bei ihm im Camp mitgenommen zu haben. Nie gab es ein Wort darüber, ich würde von einem anderen Trainer gecoacht und könnte nicht in seinem Camp (HHT Camp unter Führung von Lubos) guiden. Das zeigt auch welche Wertschätzung unter den großen Triathlontrainern und deren Athleten besteht.

 

Wenn ich verletzungsfrei bleibe, möchte ich mich mit Susa auf den Duathlon in Hilpoltstein, dann die Challenge Heilbronn (Mitteldistanz mit Dt. Meisterschaft) im Juni und die Mitteldistanz in Erlangen Ende Juli vorbereiten. Tja, und sollte ich nach meinem Urlaub in Florida im August noch Lust und Laune auf weiteres Training haben, wäre ein später Qualifikationswettkampf (Oktober bis November 2016 in USA) für den IM Hawaii 2017 denkbar.

 

Ansonsten lasse ich die Saison 2016 dann ausklingen bevor ich vielleicht im Frühjahr einen IM ins Auge fassen werde, immer vorausgesetzt ich bleibe verletzungsfrei,.. heißt für uns „Alten“, es zwickt nur ein wenig am Morgen.:)

 

Für diesen Moment wärs das vom mir!! Es bleibt mir nur zu sagen „Coach…. well done, great Job, keep going“!!

 

Wolfi

Wolfgang Schmatz

Leave a Reply

Copyright © Professional Endurance Team. Matthias Fritsch und Susanne Buckenlei