+49 9177 259 3262 Hauptstraße 10, D-91180 Heideck, GermanyTriathlon und Ausdauer Coaching & Diagnostik

Tobias Kopp – Paybackday beim Ironman 70.3 Rapperswil

Jun
10
2016
Tobias Kopp – Paybackday beim Ironman 70.3 Rapperswil

Nach dem Ironman 70.3 auf Mallorca vor wenigen Wochen war der Wettkampf in Rapperswil Tobias Kopps zweite Chance auf das ersehnte Ticket für die 70.3 WM in Australien.

Trotz Weltuntergangsstimmung auf Mallorca lief der Wettkampf dort überaus gut. Tobi verbesserte sich um viele Plätze in der AK und im Gesamtklassement, aber um wenige Minuten reichte es leider nicht ganz das Ticket zu lösen.

In Rapperswil sollte es diesmal klappen.

Doch zunächst schaute es nicht so aus. Nach erfolgreichem Schwimmen im sehr kalten See musste Tobi sehr früh mit Unwohlsein und Übelkeit kämpfen. Er musste sich mehrmals übergeben und konnte kaum Verpflegung mehr aufnehmen. Die Energie ging zur Neige.

Tobi biss sich aber durch und gab nicht auf. Beim Laufen ging dann zumindest wieder etwas Cola.

Nach 5:18h erreichte er dann das Ziel, natürlich erst einmal etwas enttäuscht, da ohne Magenbeschwerden sicher einiges mehr drin gewesen wäre.

Dennoch schaute Tobi bei der Startplatzvergabe für die WM vorbei und diesmal hatte er Glück. In seiner AK blieb bis zu seinem Platz ein Ticket übrig und somit wird der Traum von der 70.3 WM nun doch war.

Fazit: Das Glück ist mit denen, die nieaufgeben und sich immer bis zum Ende durchbeißen!

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg und gute Reies nach Australien.

Tobias Kopp beim Ironman 70.3 Rapperswil auf dem Weg zum Ticket zur 70.3 WM in Australien

Tobias Kopp beim Ironman 70.3 Rapperswil auf dem Weg zum Ticket zur 70.3 WM in Australien

Leave a Reply

Copyright © Professional Endurance Team. Matthias Fritsch und Susanne Buckenlei