+49 9177 259 3262 Hauptstraße 10, D-91180 Heideck, GermanyTriathlon und Ausdauer Coaching & Diagnostik

Simone Bayer : Startnummer 13 – eine Glückszahl!

Jun
16
2015
Simone Bayer : Startnummer 13 – eine Glückszahl!

Der Ötillö Swim an Run, ein Rennen über 65km Trailrunning und 10km Schwimmen von Insel zu Insel ist das eigentliche Saisonziel in diesem Jahr. Auf dem Weg dorthin sollte aber auch noch der ein oder andere Triathlon Platz haben. So z.B. der Schliersee-Triathlon am vergangenen Wochenende. Die Startnummer 13 brachte Simone dabei auch noch Glück und am Ende stand sie ganz oben auf dem Podium Ihrer Altersklasse.

Herzlichen Glückwunsch Simone!

Hier Simones Bericht:

 

Seit 2005 betreibe ich Triathlon, aber der Klassiker unter den Wettkämpfen, der Schliersee Alpentriathlon hat noch in meiner Sammlung gefehlt. Die Ambitionen waren für mich Langdistanz-Dampfer nicht sehr groß. Die Devise war genießen und vor allem ohne Verletzung und Erkältung weiter auf den Saisonhöhepunkt im September trainieren.

 

Pünktlich zum Start um 14 Uhr kam die Sonne raus und bescherte uns einen wunderbaren Wettkampf! Nach kurzem Gewusel beim Schwimmen, ging es sehr fair und gemäßigt zu, ich kam nach 30 Minuten aus dem Wasser, da hätte ich gerne das ein oder andere Minütchen weniger gebraucht.

 

Die Radstrecke war auf 34 km wegen zwei Baustellen verkürzt aber die 700 Hm hatten es in sich. Die Anstiege vor der langen Auffahrt zum Spitzingsattel waren z.T. knackig, aber mit dem Rennrad und ohne Tempospitzen sehr gut zu bewältigen. Guter Dinge schraubte ich mich zum Sattel hoch und an einigen Triathlon-Rennmaschinen vorbei 😉 und kam nach 1:27 in die WZ2. Von dort aus ging es auf die kupierte aber super schöne  Trailstrecke über Almen und um den Spitzingsee. Nach 59 Minuten hatte ich auch diese 11km geschafft. Mit Blick auf den Spitzingsee und die Sonne im Rücken ließen die knapp 600 Athleten den wunderbaren Tag bei Kaiserschmarrn und Bier ausklingen.

 

Kurz vor Abfahrt ins Tal sah ich beim Blick auf die Ergebnisse, dass ich die AK gewonnen habe. Trainiere ich ja doch nicht für diese kurzen knackigen Distanzen, aber egal, die Freude war riesig, 1. Platz der „Seniorinnen 1“! Der Name gibt mir Rätsel auf, aber Triathleten werden ja nicht älter, wechseln lediglich die AK 😉

 

Als nächstes Ziel steht die Mitteldistanz am Chiemsee an und mein eigentliches Ziel in diesem Jahr ist ein SwimRun in Schweden, den man im Team bestreitet. Man schwimmt dabei von Insel zu Insel und läuft über dieselben, am Ende hat man 27 Inseln, 10 kühle Schwimmkilometer und 65 Trailkilometer absolviert: http://www.otilloswimrun.se/

 

Matthias bereitet mich für alle drei Wettkämpfe vor und hat wieder einmal die perfekte Dosis gefunden. Ohne Überlastung und Muskelkater kann ich mich nahtlos an die Vorbereitung zur Mitteldistanz machen und dann heißt es volle Konzentration auf den Ötillö. Die Trainingszeit ist wunderbar abwechslungsreich, herausfordernd und effektiv.

 

Eine gute Saison wünscht euch Simone

Simone Bayer

Leave a Reply

Copyright © Professional Endurance Team. Matthias Fritsch und Susanne Buckenlei